Anfragen für Liveauftritte

im Moment nicht möglich. 

Telefon: 0049 - 17684201818

puppentheater@kollin-klaeff.de

Spenden Hier 

Kollin Kläff ® - Puppentheater

Mitmachen, Singen, Raten und Lachen

Kollin Kläff spielt in Kitas, Grundschulen, auf Hochzeiten und Kindergeburtsagen und Sommerfesten. 

Meine Sicht auf die aktuelle Situation: 

Die meisten Menschen sind in der Regel friedliche Menschen, die versuchen auch bei Meinungsverschiedenheiten, sich friedlich zu verhalten. Es kommt erst zum Krieg, wenn jemand beginnt, sich gewaltsam in die Entscheidungen eines friedlichen Menschen einzumischen. Seit der Pandemie, stehen Anwälte und Juristen an forderster Front und halte die Grundrechte und Menschenrechte hoch, weil mitlerweile der bloße Kontakt zu Mitmenschen sogar unter Strafe gestellt wird und Polizisten oder Lehrer als Aufseher über das menschliche Verhalten sogar von Kindern richten dürfen.  Moralisches Verhalten mit Gewalt durchzusetzten ist oft viel schlimmer, als das propagierte unmoralische Verhalten selbst (in Innenräumen seinen Mund zeigen, Kinderspiele mit anfassen erlauben, Singen, Tanzen, raufen, offen sprechen, Kritik üben, nicht testen oder nicht impfen) Die Gewalt die wir im Moment erfahren, ist eine nicht körperliche, sie passiert vor allem auf der psychologischen Ebenen in Form von Androhung von Bußgeldern, Androhung von Jobverlust, Androhung von Schulausschuss usw. Manche sind dankbar für die Durchsetzung durch Gewalt und sind selbst oft kaum betroffen von den Maßnahmen. Doch diejenigen, die unter den Maßnahmen leiden (vor allem isolierte alte Menschen, Kinder und kleine Existenzen wie ich), schweigen, weil das Sprechen über das Leid zu noch mehr Ausgrenzung und Drohungen führt. Ich bitte jeden, sich selbst nicht zum Hilfsscheriff instrumentalisieren zu lassen. Menschen schützt man nicht durch Aufsagen und Aufzwingen von Hygienemaßnahmen. Menschen brauchen Zuversicht und Lebenslust, Fröhlichkeit und keine eingeredeten Schuldgefühle. Viren wird es immer geben und sie werden sich immer verändern und es wird immer neue entstehen. Viren und Bakterien gehören zum Lebe dazu und niemand darf vorsorglich präventiv schuldig gesprochen werden, als gefährlicher Überträger auf ein Objekt reduziert werden. Ich stamme aus einer Ärztefamilie und ich weiss, dass viele Ärzte, Nebenwirkungen bis hin zum Tod in Kauf nehmen, wenn dadurch die Verbreitung angeblich aufgehalten werden kann. Ein geimpfter krank gemachter Patient ist besser als ein nicht geimpfter gesunder Patient. Dieser ist böse und fahrlässig und egoistisch, weil ihm seine eigene Gesundheit wichtiger ist, als dass der anderen. Ich kenne mitlerweile in meinem Umfeld mehr Menschuen, die wegen der Impfung Probleme haben, als wegen Corona. Leider wollen das viele Ärzte nicht wahrhaben, kaum einer traut sich, Impfnebenwirkungen oder Schäden zu melden. Warum? Weil sie dann selbst eventuell zum Kreis der Impfkritiker gezählt werden könnten, und das wollen viele nicht. 

 

www.impfschadenmelden.de

 

Seit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) gibt es eine Meldepflicht für alle Verdachtsfälle einer Impfkomplikation. Diese Meldepflicht betrifft jetzt auch Heilpraktiker. Das Nichtmelden eines Verdachtsfalls wird mit einem Bußgeld von bis zu 25.000 Euro bedroht!  Wird der impfende oder behandelnde Arzt vom Patienten bzw. dessen Angehörigen auf den möglichen Zusammenhang hingewiesen und meldet er trotzdem den Verdachtsfall nicht weiter, riskiert er eine Anzeige. Kann der Patient nachweisen, dass er den Arzt auf den Verdachtsfall hingewiesen hat, kann es durchaus zu einer Verurteilung kommen.

 

Was können wir tun, um dieser neuen medizinischen Apartheit entgegenzutreten? Was können wir tun, damit ungeimpfte Menschen nicht diskriminiert , ausgeschlossen, gekündigt, gemobbt oder vielleicht sogar durch die Einführung einer Impfpflicht, verhaftet werden? Schon vor einem Jahr gingen die ersten Eltern von ungeimpften Kindern fort, weil sie Angst vor den unberechenbaren Unterstellungen von Ämtern hatten, die Fahrlässigkeit und schlimmeres, solchen Eltern vorwarfen und Andeutzungen von Kindeswohlgefärdung / Kindesentzug, die Eltern kriminalisierten. Zu oft habe ich von Erfahrungsberichten gehört, von Impfreaktionen und Schäden von Kindern nach 6-fach Impfung oder Masern oder ähnliches, aber angeblich wäre der Teil gering. Keiner weiss, wie man es meldet und der Aufwand ist gross, vor allem weil der Patient selbst beweisen soll, dass die Impfung verantwortlich für eine Krankheit ist. Zu oft habe ich gehört, dass Ärzte sagen, dass der Mensch auch ohne die Impfung an Krebs , an Epilepsie, an Herzkrankheiten, an Gehirnrinseln, an Thrombosen usw. erkrnankt wäre. 

Was können wir tun, um eine neue Form der totalitären Gesundheitsüberwachung zu verhindern?

 

Alles melden, was einem komisch vorkommt und sich nicht ständig einreden lassen, dass jede Impfreaktion gut sei und den Körper stärkt. Warum darf der Mensch durch Impfungen krank werden aber nicht mehr durch natürliche Viren. Ich habe soviele Widersprüchlichkeiten in meinem Leben erlebt, dass ich misstrauisch geworden bin. Meine Mutter lässt sich jedes Jahr vor Grippe impfen und bekommt die Grippe. Als ich mit meiner Tochter im Krankenhaus war, habe ich einen Vater kennengelernt, der mit seiner Tochter wegen Hirnhautentzündung im Krankenhaus war und sie war dagegen geimpft worden. Wie oft höre ich, dass man Tiere sterilisieren soll, damit sie keinen Gebärmutterhalskrebs bekommen, aber dann sehr früh an anderen Krankheiten sterben und sogar an Krebs, aber eben nicht an Gebärmutterhalskrebs. Ich denke, Medizin kann eine gute Sache sein, aber eben nicht die einzige und in manchen Fällen sogar falsch. Maske tragen um andere zu schützen, aber sein eigenes Immunsystem dadurch zu schwächen, ist auch nicht gut. Die Maske beruhigt manche Menschen und sie sind dadurch vielleicht sogar ein wenig geschützt, weil sie weniger gestresst sind, andere wiederum empfinden die Maske als Stress und vor allem Grundschulkinder können die erhöhten Stresshormone nicht mehr verarbeiten, so dass es langfristig zu Krankheiten kommen kann, denn die Leber kann irgendwann nicht mehr alles abbauen, so dass es zu Entzündungen und Krankheiten im Magendarfmbereich kommen kann. Wenn aber bedingt durch die erhöhten Stresshormone , Leber und Magendarm nicht mehr gut funktionieren, ist auch das Immunsystem geschwächt. Alles hängt irgendwie zusammen und wir sind gerade dabei, mit unseren Massnahmen,  Kinder krank zu machen. Aber auch dafür hat die Wissenschaft und die Pharmaindustrie sicherlich eine Antwort. Denn für jeden Schaden, den wir aus Angst vor der Krankheit anrichten, gibt es wiederum Tabletten und für die Krankheiten, die diese Tabletten wiederum auslösen können, gibt es auch wiederum Tabletten...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kollin Kläff - mobiles Puppentheater in Hamburg von Maya Raue

Impressum

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.